Umnutzung Schulhaus Walliswil

Im ehemaligen Schulhaus aus dem Jahr 1914 befinden sich schon bald drei grosszügige Wohnungen. 

Der bestehende Gemeindesaal wurde saniert und modernisiert. Dazu wird ein neuer, eingeschossiger Anbau realisiert, in welchem sich eine Garderobe, eine Küche und ein Sitzungszimmer befinden. Erschlossen werden die Gemeinderäume über den neuen Anbau. 

Von der Strasse her gelangt man über den alten Schulhauseingang zur Erdgeschosswohnung. Die zwei weiteren Wohnungen im Ober- und Dachgeschoss sind über die historische Treppenanlage erschlossen. 

Die Wohnungen im Erd- und Obergeschoss sind zweigeteilt. Im hinteren Bereich gegen die Strasse ausgerichtet befinden sich die Zimmer und der Eingangsbereich. In das ehemalige Klassenzimmer, welches nach vorne ausgerichtet ist, wird ein Kubus mit Nasszelle und Küche gestellt. Der übrige Raum wird als Wohn- und Esszimmer freigehalten, sodass man noch heute die alten Klassenzimmer als Ganzes wahrnehmen kann. Durch die schön erhaltenen Fenster geniesst man einen wunderbaren Blick ins Freie auf die Aare und die ländliche Umgebung. 

Die Wohnung im Dachgeschoss wird geprägt durch die Dachschräge des antiken Walmdaches und die dazugehörenden Dachkonstruktionen. Diese werden wieder freigelegt und erscheinen in der ganzen Wohnung sichtbar. Die Belichtung erfolgt über die bestehenden Lukarnen.